J A E K E L   &   M O R I T Z

Duo für instrumentale Unterwanderung

_Volker Jaekel Präparierter Flügel, Mittelalterliche Pfeifenorgel, Stimme
_Uli Moritz Cajon, Glocken, Kalimba, Ketten, Klangschalen, Trommeln, Stimme

Das Hauptwerk des Duos ist ihre „Sinfonia Improvisata”; 11 Sätze für Tasteninstrumente und viele Schlagwerke, einige Stimmen, Wörter, Wind und 13 Bälle.

Uli Moritz und Volker Jaekel begleiten nie gehörte Chansons, vertonen unsichtbare Filme, lauschen berühmten Gedichten, wohnen in ihren Instrumenten, komponieren im Dunkeln und essen nach Noten.

„... und alle Ohren beginnen Schall zu saugen, als würde man mit der Lunge Luft abpumpen, stattdessen Schall absaugen mit den Ohren. Alles Hörbare tief einhorchen und wieder aushorchen. Aus der Tiefe des Raumes mit den Ohren das Schweigen aus dem Konzertsaal pumpen, bis der Kopf ganz voll davon ist. Und kopfauswärts wieder hinauspumpen. Und genau im Takt, bitte! Genauer herhorchen und herhören bitteschön! ...“ [Zitat aus Chorfantasie von Gert Jonke]

_Hörprobe "Tarzan" >
_Hörprobe "Klangschmutzreste" >
_Hörprobe "Swing" >